Navigation mit Access Keys

WSL-JuniorNewsBewirb dich für den coolsten Ferienjob der Welt

Bewirb dich für den coolsten Ferienjob der Welt

Hauptinhalt

  

Fünf Schweizer Jugendliche starten im Sommer 2018 zu einer Arktis-Klima-Expedition. Drei Wochen lang ermitteln sie Fakten zum Klimawandel, führen Interviews mit Betroffenen, Politikern und Forschern, und teilen ihre Erlebnisse mit ihren Followern und Freunden im Internet. Wenn du dabei sein möchtest, bewirb dich vor dem 25. Februar auf swissarcticproject.org.

 

Bist du 16 bis maximal 25 Jahre alt, reisefreudig, teamfähig und neugierig? Engagierst du dich für die Umwelt? Kannst du dich auf Deutsch und Englisch verständigen?

Und nicht zuletzt: folgt dir bereits jetzt eine grosse Online-Community oder bist du in der Lage, dir eine solche aufzubauen? Dann solltest du dich definitiv noch heute für das Swiss Arctic Project 2018 bewerben.

Am 16. Juli 2018 fährt das Schweizer Expeditionsschiff "MV San Gottardo" von Norwegen aus in die Arktis. Der Expeditionsleiter und Kapitän Claude Michel ist ein erfahrener Fernsehreporter. Zusammen mit seiner Frau Doris, die für die Navigation zuständig ist, hat er das Projekt aufgebaut.

Mit an Bord sind die fünf jugendlichen Influencer, die für den "coolsten Ferienjob der Welt" durch ein Internet-Voting und ein Casting in Zürich ausgewählt werden.

 

Klima-Botschaft auf Social Media

Die Hauptaufgabe der fünf Klima-Botschafterinnen und -Botschafter ist es, ihre jeweilige Community an ihren Erkenntnissen und Erlebnissen teilhaben lassen. Per Snapchat oder Instagram, Youtube oder Blog, Twitter oder Facebook – oder welche Online-Kanäle auch immer du einsetzen möchtest.

Während der Expedition erarbeiten die fünf Expeditionsteilnehmerinnen und -teilnehmer gemeinsam einen Bericht – den "Students Climate Report 2018". Als wissenschaftlicher Pate des Swiss Arctic Project wird ihnen der WSL-Direktor und Glaziologe Konrad Steffen für alle Fragen rund um die Klima- und Polarforschung zur Verfügung stehen.

 
 

Ausgerüstet wie die Profis

Anfang April 2018 werden sich die ausgewählten Jugendlichen einem Gletscher-Training in der Schweiz auf dieses Projekt vorbereiten. Die eigentliche Expedition dauert vom 16. Juli bis 5. August 2018.

Neben einem Honorar von 1000.- Franken erhalten die Gewinner für ihre Arbeit Arktis-Bekleidung und eine hochwertige Bridgekamera, die sie nach der Expedition behalten dürfen. Somit sind sie bestens ausgerüstet, um als Junior-Forschende über den Klimawandel und dessen Folgen zu berichten.

Nach ihrer Rückkehr werden die Teilnehmer als Botschafter des Klimaschutzes an verschiedenen Anlässen über ihre Erfahrungen während dieser Expedition berichten.