Navigation mit Access Keys

WSL-JuniorNaturgefahren

Hauptinhalt

 

Wir beantworten deine Fragen zu Naturgefahren

 

Empfehlungen für Personen ausserhalb gesicherter Gebiete

 

Ähnlich wie ein Wetterbericht Regen ankündet, macht ein WSL-Forschungsteam Vorhersagen dazu, wie trocken es in bis zu vier Wochen in der Schweiz wird.

 

Für die Lawinenprognose sind tägliche Beobachtungen, Messungen und Einschätzungen der Schnee- und Lawinensituation vor Ort sehr wichtig.

 

Extreme Trockenheit wie im Frühling 2020: Wie entsteht sie und was sind die Folgen für Tiere, Pflanzen und uns Menschen?

 

In der Schweiz gibt es etwa 100 Waldbrände pro Jahr. Wo und wann sie am häufigsten sind, untersuchen WSL-Forscher im Tessin.

 

Unwetter mit Hangrutschen führen in der Schweiz immer wieder zu grossen Schäden. Was tun, damit karge Hänge wieder stabil werden?

 

News

Fünf Fragen an Wasserforscherin Manuela Brunner.

Wie funktioniert Wissenschaft? Zum Welttag der Wissenschaft am 10. November erzählen wir dir die Geschichte einer WSL-Forschungsarbeit.

Eine Gruppe von Forschern hat in einem einsamen Tal im Wallis eine riesige Lawine ausgelöst. Der Zweck: Besser zu verstehen, wie sich Lawinen…

Für die Wissenschaft haben Forscher in einer Schlucht bei Zermatt Felswände angemalt. Sie können damit zeigen, wie das Wasser am Gestein nagt.

 

xxx Du verlässt jetzt die WSL-Junior Seite.